Regiokrimi

Aktuell: Neue Ostfriesland-, Langeoog- und Norderney-Krimis, Kirsten Voosen-Reinhardt mit ihrem zweiten Haaner (Rheinland-)Krimi: "Eine Königin zieht das Schwert", Bremen Krimis aus der Findorffer Kleingartenszene, vom leider bereits verstorbenen Hans Peter Mester, ein neuer Bremen Krimi von Ina Bitter: "Tod im Teufelsmoor".

Deutscher Krimipreis 2019

Der Deutsche Krimipreis, der 2019 zum 35. Mal vergeben wird, geht an:
NATIONAL:
1. Platz: Simone Buchholz: Mexikoring (Suhrkamp) - spielt in Hamburg
2. Platz: Matthias Wittekindt: Die Tankstelle von Courcelles (Edition Nautilus) - spielt in den Vogesen in den 1970er Jahren
3. Platz: Max Annas: Finsterwalde (Rowohlt) - eine Zukunftsvision

INTERNATIONAL:
1. Platz: Hideo Yokoyama: 64 (64); übersetzt von Sabine Roth und Nikolaus Stingl (Atrium) - spielt in Tokyo
2. Platz: Tom Franklin: Krumme Type, krumme Type (Crooked Letter, Crooked Letter); übersetzt von Nikolaus Stingl (Pulp Master) - spielt in Chabot, Mississippi, USA
3. Platz: Denise Mina: Blut Salz Wasser (Blood Salt Water); übersetzt von Zoë Beck (Ariadne bei Argument) - spielt in Schottland

Regionalkrimis gibt es bereits seit den 80er Jahren. Die ersten Krimis mit Lokalkolorit (in Deutschland) stammen wohl aus der Eifel, obwohl natürlich auch schon frühere Krimis durch ihre Spiel- oder Tartorte einen örtlichen Bezug erhielten. Doch seit den 80er Jahren wird konkret auf die Anziehungskraft von bekannten Örtlichkeiten gesetzt und wie man sieht gerade in den letzten Jahren das dieses mit vollem Erfolg geschieht. Mittlerweile gibt es auch aus vielen Deutschen Kleinstädten oder Regionen schon Regionalkrimis. Teilweise werden diese wohl sogar auf Auftrag z.B. zu Ortsjubiläen o.ä. geschrieben, obwohl es sich für einen auswärtigen Autor bzw. eine Autorin auch recht schwierig gestalten kann, den echten Lokalkolorit beizugeben.
Regionalkrimis haben den Vorteil, dass hier neben der Spannung des eigentlichen Kriminalfalls und den interessanten Protagonisten besonders eben diese lokalen Bezüge zum Kauf reizen und auch dazu führen, dass die Bücher Gefallen finden. So sieht man auch mal über eine nicht ganz so tolle Story hinweg, wenn man seine Heimatstadt oder sogar sein Heimatviertel nett dargestellt findet. Allerdings gibt es natürlich auch die ganz großen Namen unter den Regiokrimis wie z.B. Jacques Berndorf - der Eifel-Krimi-Guru.


Heutzutage gibt es Regiokrimis also von fast allen Regionen - vom Allgäu bis zur Nordsee bzw. Ostsee und vom Niederrhein bis nach Sachsen und größeren Städten in Deutschland (Aachen, Augsburg, Berlin, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Stuttgart, etc.) eigene Krimis. Auch die deutschen Flüsse bieten den Kriminalromanen ein ideales Pflaster: Donaukrimi, Elbekrimi, Isarkrimi, Mainkrimi, Moselkrimi, Rheinkrimi. Nicht vergessen werden sollten die Regionalkrimis aus dem deutschsprachigen Ausland wie z.B. die Liechtenstein Krimis. Nun habe ich auch noch einige unserer europäischen Nachbarn wie z.B. Italien, Frankreich oder Niederlande und noch sehr viel mehr aufgenommen und starte gerade eine Welt-Krimi-Seite um auch Regionalkrimis aus allen Regionen der Welt aufzuführen. Wenn Sie einen Überblick bekommen wollen, gucken Sie einfach in die Regionalkrimi-Übersicht.

Fehlt Ihre Heimat- oder Lieblingsregion oder auch Ihr Lieblingsautor/-in von Regionalkrimis noch auf regiokrimi.de, dann melden Sie sich bitte bei mir.

Gerne nehme ich auch Ihren Regionalkrimi - für Autorinnen und Autoren - oder Ihren Lieblingsregionalkrimi - für Leserinnen und Leser - auf der jeweiligen Regionalseite gerne auch mit Kommentaren zum einzelnen Büchern auf. Schicken Sie mir doch ein Rezensionsexemplar, so kann ich auch etwas mehr über Ihr Werk schreiben.

"Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen." – Friedrich Nietzsche (1844-1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

"Lesen ist für den Geist (das), was Gymnastik für den Körper ist." - Joseph Addison (1672-1719), englischer Staatsmann und Schriftsteller

Die Region wird heute nicht nur in der Krimiwelt auch in sonstigen Produkt- und Dienstleistungsbereichen immer wichtiger. So verkaufen sich regionale Produkte immer besser und auch viele Unternehmen nutzen regionale Motive und Besonderheiten für ihre Werbung und ihre Geschäfts- und Produktdarstellung. Das ist natürlich auch ein aber nicht das einzige Verkaufsargument für den Regiokrimi. Seine Regionalität drückt sich häufig durch die verwendete Sprache und auch die Handlungsorte aus. Dabei freuen sich die meisten Leser, wenn Sie auf Bekanntes stoßen und sich somit dem Krimi mehr verbunden fühlen.

Krimis aus den verschiedenen deutschen Regionen bei Amazon

Ich lese gerade:


Und ich höre gerade: